DVR074 Thelmomix

Nach der unangekündigten Sommerpause gabs mal wieder einiges zu besprechen: Rotterdam, Reisen mit dem Zug, Berlin, Thermomix und wie immer das liebe Klima. Viel Spass!

In dieser Folge mit dabei:

avatar Ferdi
avatar Thomas

Feedback

  • Kein Feedback finden alle doof

Reise nach Rotterdam

  • Euruko
  • SS Rotterdam
  • Antwerpen
  • Strasbourg

Klimaschädliches Reisen

Ich bin immer etwas vorsichtig mit den Zahlen, aber es ist sicher eine Steigerung von 20 Prozent oder mehr.

Klimaschädliches Fliegen – Immer mehr reisen im Zug (SRF)

Die österreichischen Bundesbahnen haben den Nightjet eingeführt, welcher fast überall ausgebucht ist. Der Nachtverkehr ist ein stark touristischer Verkehr und macht Sinn für die Zukunft.

Klimaschädliches Fliegen – Immer mehr reisen im Zug (SRF)

JSConf EU

Musik: Gorillaz – Clint Eastwood (Fat Panda Cover)

Thermomix TM6

Klima

Vom 20. – 27. September findet die Earthstrike-Week statt. Eine Woche mit verschiedensten Aktionen und Veranstaltungen, die dann am Freitag mit dem bisher hoffentlich grössten Klimastreik und am Samstag mit einer zentralen Riesen-Demo in Bern ihren Höhepunkt finden wird.

https://climatestrike.ch/blog/earthstrike/

A two-week crossing of the Atlantic during hurricane season in a solar-powered yacht is the first obstacle, but it is unlikely to be the toughest in an odyssey through the Americas over many months.

Greta Thunberg sets sail for New York on zero-carbon yacht (The Guardian)

In between, the 16-year-old Swede will add her increasingly influential voice to appeals for deeper emissions cuts at two crucial global gatherings: the Climate Action Summit in New York on 23 September and the UN climate conference in Santiago in early December.

Greta Thunberg sets sail for New York on zero-carbon yacht (The Guardian)

YouTube / Empfehlungen

Werbung

3 Gedanken zu „DVR074 Thelmomix“

  1. Da habt ihr gerade noch einmal die Kurve gekriegt mit dem Feedback – und schon bin ich wieder glücklich 🙂 “das haben wir schon immer so gemacht”

    Den Anfang mit den Konferenzbesuchen fand ich ein bisschen öde, dafür wurde es nachher spannend.
    Insbesondere die Foodbugs, Rahmtäfeliscience und die Zeppelingeschichte haben es mir angetan…
    Zu den Zeppelinen gibt es einges zu lesen: https://www.welt.de/wirtschaft/article153798773/Das-ewige-Schein-Comeback-der-Zeppeline.html
    Irgendwie ist mir nicht ganz klar mit was man die füllen soll. Wasserstoff hat sich als sehr geeignet erwiesen, Helium gibt es wohl gar nicht so viel und da brauchen wir schon extrem viel für MRI Geräte, da kommt wohl nur noch heisse Luft in Frage. Evtl. könnte man einfach jedes Luftschiff mit 1-2 Röstipolitiker bestücken – die produzieren ja genug heisse Luft…

    Bei eurem ewigen Rant gegen das Fliegen muss ich aber schon mal dagegenhalten. Millionen Vögel fliegen täglich Kurzstrecken und manche fliegen sogar interkontinental über den Winter in die Wärme. Da kommt es doch gelegen, dass einige dieser Interkontinentalflüge verhindert werden, dadurch, dass die Störche sich nun auch in europäischen Städten im Winter wohl fühlen? Aber wieso wird das Flugverhalten der Vögel nie thematisiert? Nur weil diese weniger CO2 produzieren? Ja dann könnten wir doch einfach Flugzeuge entwickeln, die auch weniger CO2 produzieren. Und siehe da – da wird sogar schon geforscht: Elektroflugzeuge, bessere Aerodynamik – da gibt es noch viel Luft und vielleicht können wir ja dann trotzdem Fliegen, einfach mit Solarenergie (wie das die Störche auch machen). Ganz ohne hässliche Strasseninfrastruktur oder tonnenweiser Wasserverdrängung mit Schiffen 🙂 Im Moment gebe ich euch recht – aber ich würde die Fliegerei nicht so schnell abschreiben…

  2. Zeppeline wäre en spannendi Alternative zum CO2-Lastige flüge. Hüt chönnt me sicher drfür sorge. dass sones Hindenburg-Drama nümme cha passiere, idäm d Kapsle cha absonderet wärde und cha go “lande” und cha schwümme. Wird halt was Zit/Personal/Volume agoht absolut nüt priswärts..
    Was isch aber priswärt. S flüge hützutags isch jo eifach nur unteridisch zu günstig, uf Köste vom Planet. Alli rede drüber dass me was mues mache. As me nid vom einte ufe andere Moment uf fossili Brönnstoff cha verzichte isch klar, aber me sött zmingst e zünftigi Carbon-Tax uf alli fossili Brönnstoff erhebe, wo in Forschig und Kompensation chöi gsteckt wärde.. Aber nidmau d Schwiz wos sich chönnt Leiste macht do e gueti Vorriterrolle.. *Daumen runter*

    Wenigstens gits en guete Trend. MyClimate.org het im April 2019 400% meh Kompensatione verzeichnet als im Johr vorher. Tendenz – monatlich steigend. Klar wärs immer besser ufe Usstoss z verzichte als ne nächer probiere z “kompensiere”, aber es zeigt, dass langsam es Umdänke und es zmingst es Bewusstsii ufchunnt..

    #mehnachtzügbitte

    @Bernhard
    Dir gibi mini Stimm füre diesjährig Comedy-Commentary-Award 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.