ZCH011 Wachsende Masse

Wir haben mal wieder mit Gast gesendet und uns zeitlich verausgabt. Eine knapp 3-stündige Sendung ist daraus geworden unter anderem übers Fernsehen via Internet, Google Glass und Wales. Viel Spass!

In dieser Folge mit dabei:

avatar Ferdi
avatar Simon
avatar Thomas

10 Gedanken zu „ZCH011 Wachsende Masse“

  1. Wieso isch de erfundeni Bernhard eigentli nit am Spaghettiässe gsi? Sehr uffällig!!!
    Extra für euch: http://vimeo.com/60475086
    S erschte Thema isch leider e bizli e Widerholig gsi – Serien etc. on demand händ er doch schomol usgibig besproche 🙂
    Haha, Google Glasses isch eifach mega geil – an der ECCV (European Conference on Computer Vision) hets eine mit sonere Brülle gha, und es gseht eifach so sch****e und lächerlich us! Eigentlich ist das filmen (z.B. an Konzerten) nur mit dem iPad peinlicher =)

    1. Häsch sie selber mol alega könna? I der jetziga Form luagts scho no speziell us, aber bimer relativ sicher, dasses ina paar Johr kama das unuffällig i Brilla-Designs unterbringa 🙂

  2. Hallihallo, i gibe mau wider chli Kritik ab:
    ZCH10:
    Jubiläumsfolg het mir guet gfalle. locker, chillig. Mi het jetz d Längi vom Podcast au nid gstört willi halt anders langs gwohnt bi 😉
    Und danke fürs Spaghettiässe, isch super gsi, chume gern wider, au as SummerGrill&Chill.

    ZCH11:
    Cools Intro 😉 Was mir nid so gfalle het, ischs vorstelle vom Gast. Er macht scho s Intro und de chunnt: jo und de heimr no e Gast, dr Simon, zu ihm chöme mir spöter. Und me het ke Ahnig wo iordne, obs e kolleg isch, öbber anderswitig angaschierts wie z.b. dr kissi, politiker, brony, e berüumtheit oder dr süffer vom bahnhof;) Kei ahnig obi do dr einzig bi, aber i fänds easy wenn me ganz churz seit wer er isch;)
    Zum Video on Demand: Das isch echt öde, und i glaube das isch e Tüfuskreis. D lüt bruches nid wils zwenig Agebot het, und die Hoster hei zweni Mittu zum sich meh Angagiere wilsi zweni Kunde hei. Ig ha zum TV en Guetschin für en Film becho. Ha ufem SamsungTV 2 Standard-Apps wo Video und Serie on demand abiete, und si hei jetz nach 1 Johr immerno genau dr glich alt Sc*eiss wie am Afang, und so bruchis haut au nid… Und zu Spotify.. die hei ide erschte 2 Johr 70Mio Verlust gmacht, und es foht sich erscht jetzt de afo lohne.. also so eifach schints nid zsii
    Super Podcast gsi, merci 😉
    @ Thomas: Wenn mau näb dr Liste für dini Top Podcasts au e Liste mit Top Musikautore machsch hätti Interesse 😉

    1. Hey, merci föra Kommentar!

      zum Gäste-Vorstella: miar nenn üs das z Herza, dr nögschte Gast tommer denn am Afang vorstella. Miar hän irgendwia denkt gha miar mahen zersch üsers normale Intro-Zügs aber das isch denn irgendwia Ewigkeita ganga. 🙂

      Zu Video on Demand: aber gad Netflix und Konkurrenta zeigen doch, wias goht. I hamer ihres Sortiment ned genau agluagt, aber döt häsch glob scho a ziemlich guate Uswahl. Und i bimer ziemlich sicher, dass dia gern expandiera täten, o uf Europa. Aber das siasch jo scho bi Spotify, dia rollen jetzt afang i Länder wia Italia und Pola us, und ziemlich sicher ned wellse bisher ka Lust gha hän uf dia Länder. Und das isch “nur” Musig! I bimer ziemlich sicher, dass das vor allem a rechtlichs Problem isch, well so Seria x Verträg mit irgendwelchna Parteia hän, wo sie dra hindert, das o online z maha, oder online osserhalb vo da USA. Vor allem isches vermuatlich a Problem, dasses Johre goht, bis sona Serie z.B. z Dütschland mol zeigt wört, wellses no öbersetza muan. Und denn gohts nomol an Ewigkeit bis sie a DVD mahen, wellses jo zersch no 3 mol komplett im Fernseh zeiga muan (Werbig!) bevor das möglich isch. Und irgendwenn denn a Vierteljohrhundert noch dr Erstusstrahlig i da USA wärens denn bereit, das o no uf irgend somna Online-Abüter zuazloh.
      Und das isch miner meinig noch halt dr komplett falsche Asatz. Miar hän das jo scho mol diskutiert gha: dia Lüt wo Seria bi Pirate Bay holen sin meistens dia, wos sofort und ir Originalsproch ha wenn. Das sin meistens ned di glicha wos denn Übersetzt uf Pro7 luaga wenn, es goht na also gär nüt durch d Lappa.

      Zu Spotify: dia Zahla hani bisher no ned kennt, aber durchus interessant. I ha zu Spotify eh no a paar Gedanka woni denn ir nögschta Folg usfüahr.

      Was mantsch du mit Musig-Autora? Lüt/Websita/Magazin wo öber Musig schriben oder mine Lieblings-Bands/Musiker? 🙂

      1. Jo gibi dir rächt Thomas.. I dänke aber dass sich ide nexte Johre, einiges muess ändere. S Internet het e zu grosse Stellewert und wird immer wichtiger, sie chöi das nid ewigs so “altmodisch” laufe loh.
        Weni jetz gange is Internet surfe luegi eigentlich nur das ah womi interessiert. Bim fernseh chunt halt 95% Scheiss, und darum gönd d lüt jo au immer öfters a pc go filme lade und luege oder händ nidmau en TV me, so wie ihr zwei:)
        Dr TV vor zuekunft stelli mir so vor, dass me immerno es normals TV-Programm het, aber au eins wome alles cha go luege wome gern wot, on demand, grad integriert.
        Ei Idee wäri z.B. e rise pool us allne Sendige zmache, Senderübergriffend. denn chame nach stichwort und/oder Beriche sueche, z.B. Technik/Technologie, Lernen, Geschichte, Serien, Dokus,.. und wenn möglich i allne verfüegbare Sproche. Denn chame das luege wo eim würklech interessiert und sie chöi wärtvolleri Wärbig unterbringe wo au für genau das Publikum bestimmt isch. theoretisch Win-Win, aber leider ischs nid ganz so eifach 🙂

        Ha dini Lieblingsbands gmeint 😉

    2. Das mit em Gascht am Afang vorstelle würd i au sehr befürworte 🙂 (han i glaub bim letschte Gascht scho mockiert)

Kommentare sind geschlossen.